Linkdump

Windräder zerstören die Landschaft, die Natur und unsere Heimat

Donnerstag 27 September 2012 at 11:08 am

Widerstand gegen Windpark in zwei Landkreisen

Donnerstag 27 September 2012 at 10:47 am

Die BI "Jurawindpark" ist zwischen Würgau und Azendorf aktiv. Unterschriften gegen die geplanten Vorranggebiete werden gesammelt, der Sinn von Rotoren im Schwachwindgebiet Nordbayern in Frage gestellt. Eine Alternative zu Kraftwerken sieht man bei der landkreisübergreifenden Gegenbewegung nicht.

Deshalb will die Bürgerinitiative "Jurawindpark" vor allem den Widerstand gegen den ausufernden Bau von Windrädern, aber auch Solarparks zusammenführen. "Das Hauptproblem ist, dass der Bau von Windrädern an der Peripherie von vier Landkreisen stattfinden soll: von Bayreuth, Kulmbach, Lichtenfels und Bamberg", sagt der Initiator Edwin Bergmann aus Fesselsdorf (Stadt Weismain). "Dadurch splittert sich auch der Protest auf in mehrere kleinere Bereiche."

Weiterlesen

Windige Werbung

Dienstag 18 September 2012 at 3:25 pm

Der Windkraftkonzern Prokon wirbt für seine Genussrechte als sicheres Investment. Tatsächlich ist die Geldanlage jedoch hochriskant.

Werbung

Per Postwurfsendung preist Prokon seine Genussrechte als „Alternative zur Bank oder Lebensversicherung“ an: „Nur eine Investition in Sachwerte bietet Ihnen einen wirksamen Vermögensschutz!“. In dieser Werbung, die laut Anbieter deutschlandweit an die Haushalte verteilt wird, ist von Risiken nicht die Rede.
Beteiligung

Anleger werden durch den Kauf der Genussrechte keineswegs Miteigentümer an Windkraftanlagen oder anderen Sachwerten. Sie erwerben lediglich eine „stille Beteiligung“ ohne Mitspracherecht an unternehmerischen Entscheidungen.

Risiken

Käufer der Genussrechte gehen erhebliche Risiken ein. Sollte das Unternehmen Pleite gehen, verlieren sie im schlimmsten Fall ihre gesamte Geldanlage. Prokon unterliegt keiner speziellen staatlichen Aufsicht. Laut Zeichnungsschein werden die Genussrechte „nachrangig“ behandelt. Die Anleger wären im Falle einer Insolvenz erst dran, nachdem die Ansprüche aller anderen Gläubiger bedient sind.

Rendite

Die auf dem Prospekt prangende 8-Prozent-Verzinsung bezieht sich auf die Vergangenheit. Die Grundverzinsung laut Zeichnungsschein beträgt nur 6 Prozent. Eine zusätzliche Überschussbeteiligung ist möglich.

Flexibilität

Prokon betont die „maximale Flexibilität“ der Genussrechte. Doch der Anleger muss sich für mindestens drei Jahre festlegen und kommt vorher nicht an sein Geld.

Information

Anders als die Werbung listet der ausführliche Verkaufsprospekt eine Fülle von Risiken auf, die Anleger lesen sollten, ehe sie sich für ein Investment entscheiden. Entgegen Prokons Behauptung sind die Genussrechte auf keinen Fall eine Alternative zu sicheren Spareinlagen.

Quelle: http://www.test.de/Prokon-Genussrechte-Windige-Werbung-1852031-0/

3000 Stimmen gegen Windkraft

Dienstag 18 September 2012 at 3:09 pm

Buckendorf/Fesselsdorf - Die Einwohner des Jura sorgen sich um negative Auswirkungen des geplanten Windparks. Mit dem Sammeln von Unterschriften wollen sie nun Druck auf die Verantwortlichen ausüben und ihrer Stimme Wirkung verleihen.

"Auf gut fränkisch: A bissla is scho recht". Mit diesen Worten nahm Landrat Christian Meißner in der vergangenen Woche eine Unterschriftenliste der Bürgerinitiative (BI) Jurawindpark entgegen. Damit meinte er nicht die Menge der Leute, die sich gegen die Errichtung von Windrädern aussprachen, sondern was er dem Planungsverband bei dessen nächster Sitzung sagen wird.
Denn wie das Treffen mit mehr als 20 Bürgern am Buckendorfer Feuerwehrhaus ergab, nimmt der Landrat die Anliegen der BI ernst: Meißner versprach, sich beim Planungsverband dafür einzusetzen, dass die Pläne für Ost und West "einmal nebeneinander gelegt werden".
An der "Nahtstelle" befinde sich nämlich das Gebiet zwischen Azendorf und Wattendorf, wo besonders viele Vorrangflächen ausgewiesen wurden. Grundsätzlich zeigte er sich wenig begeistert davon, dass die gegenwärtigen Planungen überproportional viele mögliche Windkraftanlagen im Lichtenfelser Bereich - und innerhalb des Landkreises wiederum im Weismainer Stadtgebiet - vorsehe.

Weiterlesen

Vögel gegen den Wind

Dienstag 11 September 2012 at 2:36 pm

Naturschutz /  Ort: Forchheim: Windkraft-Gegner mutieren zu Hobby-Ornithologen. Denn wo seltene Vögel wohnen, können neue Windräder verhindert werden.

Ohne seine Kamera geht der Bauer heute nicht mehr aufs Feld. "Ich hab' den Rotmilan ein paar Mal gesehen, als ich mit dem Traktor auf meinen Feldern unterwegs war. Aber ein gutes Foto ist mir leider noch nicht gelungen", erzählt Heinz Hofmann, Landwirt aus Thuisbrunn. Bevor er auf den Auslöser drücken konnte, war das große Tier mit den typischen rotbraunen Schwanzfedern meistens schon schnell davongeflogen.
Früher hat sich Hofmann mit dem Greifvogel nicht beschäftigt. "Ich habe immer gedacht, das sind Mäusebussarde." Aber seitdem die Planungen für neue Windkraftanlagen (WKA) im nahen Kasberg bei Gräfenberg immer konkreter werden, interessiert sich Heinz Hofmann brennend für die Ornithologie. Und für die Fotografie. Schließlich könnte ihm der seltene Greifvogel dabei helfen, einen Windpark in Kasberg zu verhindern.

Weiterlesen

Gegenwind für den Windpark Starkenschwind West

Freitag 07 September 2012 at 7:03 pm

Scheßlitz 

Regionalplanung 

Das Vorranggebiet "Starkenschwind-West" ist für die Nutzung von Windenergie umstritten. Mit einer Unterschriftenaktion haben Bürger Widerspruch eingelegt. Wurde das Amt für Landwirtschaft am Verfahren nicht beteiligt?

Nur mit der denkbar knappen Mehrheit von 10:9 Stimmen hat sich der Scheßlitzer Stadtrat vor einigen Wochen für die Ausweisung von Vorrangflächen zur Nutzung der Windenergie im Stadtgebiet ausgesprochen. "Im neuen Entwurf des Regionalplanes geht es dabei vor allem um das Gebiet ,Starkenschwind-West'", ergänzt Bürgermeister Franz Zenk (CSU). Die Windpark-Flächen am Albtrauf zwischen Rossdorf und Neudorf sind bereits im derzeit noch geltenden Plan ausgewiesen und zum Teil realisiert.
Weiterlesen
 

Impressum

Herausgeber:
Edwin Bergmann
Fesselsdorf 1
96260 Weismain
Tel. 09504/359
Email: info@reifen-bergmann.de

Archive

Kategorien

Suche