Besucher Statistik
» 1 Online
» 18 Heute
» 95 Woche
» 18 Monat
» 4517 Jahr
» 15930 Gesamt
Rekord: 78 (27.04.2014)


» Anprechpartner

.

Fesselsdorf

Bergmann Edwin
Tel. 09504/359
Email: info@reifen-bergmann.de

Mährenhüll
Pia Martin
Tel. 09504/502
E-Mail: pia.martin@web.de

Stadelhofen

Reinhard Linz
Tel. 0151/24283001
Email: reinhard.linz@t-online.de

Reinhold Stenglein
Tel. 09504/1253
Email: r-stenglein@t-online.de


Wattendorf

Sandra Schmidtlein
Tel. 09504/923869
uwe.schmidtlein@web.de

Nikolaus Hetzel
Tel. 09504/431
Email: nikolaus.hetzel@t-online.de

Sandra Hetzel
Tel.: 09504/923731
Email: s.hetzel80@gmail.com
.

  Kein Kommentar |

Erneuerbare Energien = Wohlstands- und Naturvernichtung!

Montag 28 Juli 2014 at 4:26 pm

Riesige Windräder  zerstören unsere Landschaft, vernichten wertschöpfende Industriearbeitsplätze und berauben uns, als Fränkisches und Deutsches Volk, den wirtschaftlichen Wohlstand und einer lebensfähigen Natur (Umfeld)!
Die Energiewende basiert auf einen asozialen und perfiden polititschen EEG Gesetz. Dieses EEG wird dazu gebraucht um über uns Stromendkunden (Gesellschaft) den Erneuerbaren Energien Mafiapaten (Projektentwickler, Banken, Staat=Steuermehreinnahmen, Verpächter) ihr Abzocker- Geschäftsmodell am Leben zu halten. Wertschöpfung/Marktwirtschaft/Wahlfreiheit mit einen EEG = NULL!
Quotenregelungen, Energieeinsparung (in einer Welt wo wir in Energiefluss baden und dies bis zum Ende der Menschheit), Einspeisevorrang für EE, staatlich festgelegte und über den marktpreis gehandelten Stromeinspeisepreise sind nur einige staatliche Vorgaben an ein Energieerzeugungs- und Verteilungssystems das mit der wohlstandsfördernden Marktwirtschaft nichts mehr das geringste zu hat. Diese Energiewende auf Basis eines EEG ist ein reines DDR-Energieplansystem. Energierationierung und Wohlstandsverluste werden die Begleiter dieser Energiewende/EEG sein.

Leserbrief  infranken,de


Klares Nein zur Windkraft in Heiligenstadt

Montag 21 Juli 2014 at 09:29 am

In einem Bürgerentscheid spricht sich eine deutliche Mehrheit der Heiligenstadter gegen den geplanten Bürgerwindpark in Brunn aus. Beobachter gehen davon aus, dass das Projekt damit vor dem Aus steht.


Weiterlesen

Drei neue Riesen bei Rugendorf werden wohl kommen

Mittwoch 09 Juli 2014 at 12:47 pm

Bei Rugendorf sollen drei neue Windräder gebaut werden. Sie sind fast doppelt so hoch wie die zwei bestehenden Mühlen. Da es sich um ein vereinfachtes Verfahren handelt, hat die Gemeinde kein Widerspruchsrecht.


Weiterlesen

Bürgerentscheid zu Windrädern im Herbst

Mittwoch 18 Juni 2014 at 12:45 pm

Stadtrat Hollfeld  Stand: 18.06.2014

Die Hollfelder Bürger werden im Herbst über den geplanten Windpark in Krögelstein abstimmen. Der Termin für den Bürgerentscheid soll an den möglichen Volksentscheid zum acht- oder neunstufigen Gymnasium gekoppelt werden.

Ob und wann genau dieser stattfinden wird, entscheidet sich aber erst nach dem Volksbegehren zum G8/G9 im Juli. Sollte der Volksentscheid nicht zustande kommen, wird die Stadt Hollfeld in Absprache mit der Bürgerinitiative Jurawindpark einen Termin für Herbst 2014 festlegen. Darauf einigte sich der Hollfelder Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstagabend (17.06.14).


Weiterlesen

Windräder: Beruhigen neue Abstandsregeln die Anwohner?

Donnerstag 05 Juni 2014 at 12:21 pm

Mit größeren Abständen will die Staatsregierung das Land befrieden, das nicht nur in der Frage der Windenergie gespalten ist. Beispiele aus Franken zeigen aber, dass sich Einigkeit nicht verordnen lässt. Im Landtag gab es diese Einigkeit am Mittwoch nicht. Und in Hain bei Küps fällt dem Wind-Streit die Kirchweih zum Opfer.


Weiterlesen
 

Impressum

Herausgeber:
Edwin Bergmann
Fesselsdorf 1
96260 Weismain
Tel. 09504/359
Email: info@reifen-bergmann.de

Archive

Kategorien

Suche